Aktuelles

Ausstellung 

"Heimat"

Bilder aus dem Montagskurs

Ort: Huck Beifang Haus Burgsteinfurt, 

Sa und So von 11.00 bis 18.00 Uhr geöffnet

https://www.steinfurter-kunstverein.de/aktuelles/

 

Ich gratuliere allen Teilnehmern meiner Kurse

    

Graffiti 2019

Auch dieses Jahr gab es wieder einige Graffitiprojekte, einige laufen noch, wie die Gestaltung eines Tunnels im Bagno Park Steinfurt, Vorab aber schon mal ein Paar Eindrücke unserer Arbeit:

Mit 140 unterschiedlichen Farbdosen wurde gearbeitet. Dabei lernt man nach welchen Kriterien Farben sortiert werden können. Ausgangspunkt war die Frage: "Kann Kunst die Welt verändern?"

Alle 14 Teilnehmer haben die Frage eindeutig mit "Ja" beantwortet. Danach habne sie Entwürfe gezeichnet, schon im Einfluß und der Diskussion von " Friday for Futur". Da wir uns immer Freitags treffen liegt es auch sehr nahe, dass wir uns über dieses Thema unterhalten. Die Teilnehmer sind zwischen 11 und 16 Jahren.

Doch bevor wir an die Umsetzung unserer Entwürfe gehen konnten, musste erst mal der Tunnel erfahren werden, Klang, Stimmung, Lichtverhältnisse, Publikum: Wer benutzt den Tunnel und was sollen unsere Arbeiten bewirken?

Danach musste der Tunnel gereinigt werden. Alle Teilnehmer haben mit Besen, Drahtbürsten und Spachteln den verkrusteten Schlamm beseitigt. Anschließend wurde er grundiert. Dazu hatten wir uns professionelle Hilfe geholt und Alina, die demnächst eine Lehre in einem Malerbetrieb beginnt hat ganze Arbeit geleistet. Zur Einführung und damit die Teilnehmer ein Gefühl fürd das Sprayen bekommen mussten Bubbels geübt werden und anschließend gleichmäßige Flächen. Hierbei musste das zuvor festgelegte Farbkonzept eingehalten werden. 

 

 

Graffiti 2018: Gymnasium Steinfurt/ Borghorst

Mit großer Freude und Engagement haben sich 15 Schüler des Gymnasiums Borghorst auf einen Graffiti Kurs mit mir eingelassen. Die Schülergruppe im Alter zwischen 10 und 11 Jahren hat sich mit Schriftgestaltung, Mangas, eigenen Mangaportraits, Schablonengraffiti, Cellograffiti und dem freien Sprayen beschäftigt. Manchmal musste hart mit Dose und Cuttern gekämpft werden, aber unser Abschlußprojekt zeigt das Ergebnis. Jeder Schüler hat eine Darstellungs- und Umsetzungsweise gefunden, die ihm lag und besonderen Spaß machte. 

 

Ermöglicht hat dieses Projekt die Förderung über "Kultur und Schule" und der neue Direktor, der den Wunsch auf die Betonwände zu sprayen, den Schülern ermöglicht hat. Außerdem haben die Schüler zwischendurch eine Ausstellung im Schulfoyer organisiert. Dies brachte ihnen Bewunderung und Respekt von ihren Mitschülern ein. Seid Stolz auf euch! Ich, die ich euren Schaffensprozess begleitet und beobachtet habe, weiß um euer Ringen und den Kampf mit euch selbst zufriedenstellende Ergebnisse darzustellen. Ich möchte der ganzen Gruppe für eure Arbeit danken und es war für mich auch eine Herausforderung, der ich mich immer wieder stellen möchte.

 

 

Weiter Projekte zum Thema Graffiti sind in Hopsten, Nordwalde und Billerbeck entstanden. Dazu mehr auf den folgenden Seiten:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Impressum:Brigitte Bäumer Steuernummer: 311/5005/1082.