Aktuelles

Bioenergiepark Saerbeck Kulturrucksack Saerbeck
Graffiti im Garten der Künstlerin Ferienspaßaktion 2015
Murmansk e.V. Murmansk Kinder spielen mit ihren hergestellten Handpuppen

Jugend gestaltet 2017, 

    

Sadako und die 1000 Kraniche

Aktion "1000 Kraniche"Kinder basteln für den Weltfrieden

BORGHORST Endspurt für die Aktion „1000 Kraniche“. Beim Erntedankmarkt am 3. Oktober werden die Papiervögel unter dem Fallschirm vor der Stadtbücherei gefaltet. Das fertige Mobilé wird erst einmal im Rathaus-Foyer aufgehängt. Simone Friedrichs

 

"Brigitte Bäumer inmitten der Kraniche, die Steinfurter Kinder für den Frieden gebastelt haben. Es sollen auf dem Erntedankmarkt in Burgsteinfurt noch rund 200 dazukommen. (Foto: Friedrichs)

Artikel aus diesem Ressort
Später soll es in der Sparkasse und final eventuell auf der Leukämie-Station des Universitätsklinikums in Münster Zuversicht und Hoffnung schenken.

Mit den Kranichen wird an Sadako erinnert. So hieß das zwölfjährige Mädchen aus Hiroshima. Sie lief für ihr Leben gern und hatte große Ziele. Dann wurde sie krank, schwer krank. Eine Freundin erzählte ihr von der Legende der 1000 Kraniche: Wenn sie 1000 Kraniche faltete, so würde ihr das Leben geschenkt. Doch die Zeit reichte nicht für Sadako. Sie starb an Leukämie.

Klub der Papierkraniche

Ihre Klassenkameraden vermissten Sadako so sehr, dass sie beschlossen, ihr ein Denkmal zu bauen. Schon bald entwickelte sich eine Kinder-Friedensbewegung, der „Klub der Papierkraniche“. Tatsächlich schafften sie es, ein Denkmal zu bauen: das Kinder-Friedens-Denkmal im Friedenspark mitten in Hiroshima. „Unser Ruf – Unser Gebet – Frieden für die Welt“ steht auf dem Sockel des Denkmals.

Die Papierkraniche wurden so zum weltweiten Symbol gegen Kriege und Atombomben. Die Borghorsterin Brigitte Bäumer ergriff nun in Steinfurt die Initiative. Mit Unterstützung aus dem Rathaus durch die Agenda für Familie konnte sie in Kindergärten und Schulen die Geschichte vorstellen. „Es ist toll, wie die Kinder darauf reagieren und sofort anfangen wollen, zu falten“, schwärmt die Diplom-Designerin, die in Borghorst eine Malschule und Kreativ-Werkstatt leitet.

Etwas Irreales

Mit dem Projekt möchte sie den Kindern ins Bewusstsein rufen, wie schrecklich ein Krieg und seine Folgen sind. Denn für die Kinder seien Kriege etwas Irreales, weit weg. Natürlich sei die Geschichte von Sadako traurig, einige Kinder weinen sogar. Aber dadurch, dass die Kinder durch das Falten der Kraniche aktiv etwas zum Weltfrieden beitragen könnten, sei die Trauer schnell verarbeitet.

Und es fehlen nicht mehr viele, die Kinder haben schon fast 1000 Kraniche zusammen. Wer auch einen Kranich oder mehrere basteln möchte, findet eine Anleitung sowie die Geschichte von Sadako im Internet. »www.labbe.de"
  
 
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Impressum:Brigitte Bäumer Steuernummer: 311/5005/1082.